Image
Image
Display Image

Image

Die Amphibienwanderung hat begonnen

Ab einer Temperatur von 6°C verlassen die wechselwarmen Tiere ihre Winterquartiere in der Abenddämmerung und machen sich auf zur „Hochzeitswanderung“. 

Besonders bei feuchtem Wetter sind sie unterwegs. Trotz mancher noch kühlen Nächte hat die Wanderung im Saarland bereits begonnen. In den kommenden Wochen steuert das Paarungsgeschehen voraussichtlich auf seinen Höhepunkt zu.  Zur Fortpflanzung kehren viele Amphibienarten an ihr Geburtsgewässer zurück. Die Winterquartiere wie Hecken, Wälder aber auch Gärten liegen teilweise weit entfernt von den Laichgewässern, in denen Kröten, Frösche und Molche auf Partnersuche gehen. Auf den bis zu drei Kilometer langen Wanderungen müssen sie oftmals Straßen überqueren. Manchmal bleiben die Kröten und Frösche sogar längere Zeit auf der warmen Fahrbahn sitzen und werden dann ein leichtes Opfer anrollender Autos. Eine oft unterschätzte Gefahr sei zudem der Strömungsdruck der Fahrzeuge. Bei Geschwindigkeiten von über 30 Stundenkilometern würden
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Bürgerbefragung und Feldstudie mit Bürgerbeteiligung

Das neue Bürgerbeteiligungs-Projekt „MOSKITO“ untersucht die aktuelle Verbreitung von krankheitsübertragenden Stechmücken im Saarland und leitet mithilfe vergleichender Studien in einem Endemiegebiet in Guinea-Bissau/Afrika geeignete Präventionsmaßnahmen ab. 

„Die Thematik der durch Stechmücken übertragbaren Krankheiten, die bislang nur in den Tropen und Subtropen vorkamen, ist wichtiger Teil des öffentlichen Gesundheitsschutzes im Saarland“, betont der saarländische Gesundheitsminister Dr. Magnus Jung. „Deshalb begrüßen und unterstützen wir das Projekt ‚Moskito‘ des Universitätsklinikums und der Universität des Saarlandes, das darauf abzielt, den Status Quo zu erheben und die Menschen aufzuklären. Ich ermutige alle Bürgerinnen und Bürger, in einem ersten Schritt den Online-Fragebogen zum Umgang mit Stechmücken auszufüllen und sich in einem zweiten Schritt an der Stechmücken-Sammelaktion zu beteiligen. Wir werden daraus geeignete Vorsorge- und Schutzmaßnahmen ableiten. Weiterh
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Einwöchige Sperrung in der Fohlenhofstraße

Von diesem Mittwoch, 21. Februar, voraussichtlich bis zum kommenden Dienstag, 27. Februar, wird die Fohlenhofstraße in Homburg-Schwarzenbach im Einmündungsbereich von der B 423, Einöder Straße, kommend komplett gesperrt. 

Am Beginn der Fohlenhofstraße muss der Kanal saniert werden. Die Vollsperrung berührt lediglich diesen Bereich der Fohlenhofstraße. Eine ausreichende Umleitungsbeschilderung wird eingerichtet. Anlieger können weiter auf der B 423 fahren und über die Straßen Am Gedünner sowie Am Brunnen die Fohlenhofstraße erreichen. © Stadt HOM  
Schenk, Silvia
20. Feb 2024
Image

Zwei weitere Premieren im Erlebnisort Reden

2024 startet der Erlebnisort Reden mit einem Doppelschlag in die Welt der Kreativitätund Innovation! Tauchen Sie zwischen dem 1. und 3. März in die faszinierende Weltder Lichtkunst ein. Lassen Sie sich vom Lichtkunstfestival „Lightnight Reden“verzaubern.

 Während dieses einzigartigen Festivals wird der gesamte Ort in ein magisches Licht getaucht. Die Große Werkstatt, die imposanten Fördertürme und weitere Gebäudeteile werden kunstvoll illuminiert. Fotobegeisterte und alle, die außergewöhnliche visuelle Erlebnisse lieben, werden voll auf ihre Kosten kommen. Am 01. März, zur Eröffnung des Illuminationsfestivals „Lightnight Reden“, öffnet die Maker Bar in der Großen Werkstatt ihre Pforten. Verschiedenste Spezialitäten, die den Lichtgenuss noch sinnlicher werden lassen, warten auf die Besucher. Kaffeespezialitäten, Tees, Weine oder Spirituosen und dazu ein Spaziergang durch den illuminierten Erlebnisort Reden. Ein Genuss für alle Sinne! Aber das ist noch nicht alles! Gleichzeitig
Schenk, Silvia
20. Feb 2024
Image

„Solidarität bekunden“

Seit zwei Jahren tobt der russische Angriffs- und Terrorkrieg in der Ukraine und dominiert die Medienlandschaft. Täglich machen Nachrichten und Bilder über ein grausames, nicht enden wollendes Kriegsgeschehen dies weltweit bewusst. Obwohl die Welt von Beginn an nicht tatenlos geblieben ist, um die Ukraine bestmöglich zu unterstützen, ist doch ein Ende von Tod und Leid in diesem großen Staat in Osteuropa nicht wirklich in Sicht. 

Dem Saarpfalz-Kreis war es ebenfalls ein Anliegen, gleich zu helfen – auf kommunaler Ebene. Landrat Dr. Gallo erinnert sich sehr genau an den 24. Februar 2022, als die Meldung über den Beginn des russischen Angriffskrieges kam: „Just für jenen Morgen war eine Video-Konferenz geplant mit dem Bezirksratsvorsitzenden unseres Partnerkreises Lwiw, Andrij Sulym, und dem Generalkonsul der Ukraine, Vadim Kostiuk, sowie Vertretern polnischer Landkreise, bei der es um die damals aktuelle Bedrohung der Ukraine durch Russland gehen sollte. Die Nachricht erschütter
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Jägersburger Ortsrat lädt zum Seniorennachmittag ein

Der Ortsrat von Jägersburg lädt alle Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahren von Jägersburg, Altbreitenfelderhof und Websweiler für Samstag, 9. März, zum Seniorennachmittag ein. 

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum in der neuen Schule in Jägersburg und endet gegen 17.30 Uhr. Neben Informationen aus dem Rathaus durch Bürgermeister Michael Forster wird bei kostenfreiem Kaffee und Kuchen auch ein unterhaltsames Programm geboten. Die Betreuung der Seniorinnen und Senioren liegt in den Händen des Service-Teams der AWO Frauen. Alle Seniorinnen und Senioren sind an diesem Nachmittag natürlich gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern willkommen, so Ortsvorsteher Jürgen Schäfer. © Stadt HOM
Schenk, Silvia
20. Feb 2024
Image

The Funkymen feat. Marina d‘Amico & Matteo Licata

Wie das Kultur- und Verkehrsamt mitteilt, findet am Freitag, 8.3.24 das Konzert der Funkymen feat. Marina d’Amico & Matteo Licata um 19.30 Uhr in der Multifunktionshalle des Helmholtz-Gymnasiums statt.

Party wäre das richtige Wort für einen Abend mit den Funkymen. Doch vielmehr ist es ein Konzert, bei dem Tanzen erlaubt ist, weil die Beine sowieso nicht zu bändigen sind. Der Grund dafür ist die lebhafteste Form der Pop-Musik, der Funk, das „Vaterunser“ moderner Tanzmusik Und damit kennen Sie sich aus. In Anlehnung an ein Album des großen James Brown († 2006), der dies 1998 unter dem Titel „Funky Men“ herausbrachte und das den gleichnamigen Track enthielt, haben sie sich - ihrem großen musikalischen Faible folgend - genau so genannt. The Funkymen. Darunter auch 4 Musiker, die mit den wahren Schöpfern, durch deren Wirken James Brown überhaupt den Nimbus erhalten konnte, den Funk in die Welt gebracht zu haben, selbst auf der Bühne gestanden haben. Nämlich „funky“ Fred Wesley (Pos
Schenk, Silvia
20. Feb 2024
Image

Attraktivität des Radfahrens in Homburg

Die Stadt hat für den Bau eines Radweges am Johanneum sowie für das Errichten von zehn Fahrradboxen am Hauptbahnhof und von 50 Anlehnbügeln im gesamten Stadtgebiet Finanzhilfen des Bundes und des Landes erhalten.

Gleich zweimal nahm Michael Forster am späten Freitagnachmittag das Wort „Vorzeigeprojekt“ in den Mund. Als solches bezeichnete der Homburger Bürgermeister zum einen beim gemeinsamen Ortstermin mit Oliver Luksic, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digtales, und der saarländischen Ministerin für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz, Petra Berg, die zehn in grün gehaltenen Fahrradboxen auf dem Parkplatz vorm Homburger Hauptbahnhof, die der Bund und das Land mit dem Förderprogramm Nachhaltige Mobilität (NMOB) „Stadt und Land“ zu einhundert Prozent gefördert hatten. Für Forster wie auch für den hauptamtlichen Beigeordneten Manfred Rippel dokumentieren die praktischen Boxen, deren Funktionsweise Stephan Bentz, für den
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Kabarettist Frank Sauer zu Gast in Althornbach

Mann, Frau, Apfel. Das ist der flotte Dreier, mit dem die Geschichte beginnt. Leider. Denn was wäre uns nicht alles erspart geblieben, wenn diese blöde Sache mit der Schlange nicht gewesen wäre! Aber Adam und Eva, die Vorläufer sämtlicher Ehen, Langzeitbeziehungen und Tagesabschnittsverhältnisse, mussten sich ja verführen lassen, wurden dafür aus dem Paradies vor die Tür gesetzt, und da stehen wir heute noch - Paradies verrammelt. Und so müssen sich Mann und Frau bis heute rumschlagen mit Missverständnissen, Eifersucht, Problemgesprächen und Trennungsseminaren, also mit allen „Erfreulichkeiten“, die das Beziehungsleben so zu bieten hat.

Deshalb: Augen auf bei der Partnerwahl. Männer verwechseln Erotik gern mal mit dem Aufsagen von Anmachsprüchen, aber auch bei einer Frau macht es einen Unterschied, ob sie einen „Hauch von Nichts“ am Körper hat - oder im Kopf. Die modere Beziehung ist offen und emotionsflexibel. Von der hormonüberfluteten Liebschaft bishin zur Ehe aus Kalkül: M
Schenk, Silvia
20. Feb 2024
Image

Tag der offenen Tür an der Edith-Stein-Schule

Bereits um 12:30 Uhr waren die 120 Aufbackbrezeln ausgegeben und die Besucher am Tag der offenen Tür mussten an die französischen Crêpes verwiesen werden. Überrascht vom großen Andrang zeigte sich auch das Beratungsteam im Foyer der Schule.  

Die Edith-Stein-Schule, Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher, informierte über die Ausbildung und die Schule in Trägerschaft des Bistums Trier. Gleich zu Beginn des Rundgangs, der von den Schülern der Schule angeboten wurde, konnten die Besucher ihre Fragen stellen. Schulleiter M. Kirsch: „Noch immer kursieren einige falsche Annahmen, was die Schule betrifft. Natürlich ist der Unterricht kostenfrei, die Ausbildung wird sogar mit ca. 900€ über das Aufstiegs-BAföG gefördert, und das muss auch nicht zurück gezahlt werden.“ Im Gegensatz zu den letzten Jahren, hatte sich die Schule entschieden, wieder möglichst viele Ausbildungsträger in der Turnhalle zu versammeln. Ein Angebot, das dann auch von allen großen Anbietern im sozialen Raum da
Schenk, Silvia
20. Feb 2024