Image
Image
Display Image

Der Wert der Sorgearbeit

Die Gleichstellungsbeauftragte der Kreisstadt Neunkirchen Annette Pirrong macht auf den Equal Care Day am 29. Februar 2024 aufmerksam. 

Das Datum liegt bewusst auf einem Tag, der – wie die Care-Arbeit selbst – nicht immer sichtbar ist. Was bedeutet dieser Begriff? Care-Arbeit oder Sorgearbeit beschreibt die Tätigkeiten des Sorgens und Sich-Kümmerns. Darunter fällt Kinderbetreuung oder Altenpflege, aber auch familiäre Unterstützung, häusliche Pflege oder Hilfe unter Freunden. Bis 1977 hieß es im Bürgerlichen Gesetzbuch: „Die Frau führt den Haushalt in eigener Verantwortung. Sie ist berechtigt, erwerbstätig zu sein, soweit dies mit ihren Pflichten in Ehe und Familie vereinbar ist.“ Auch wenn sich die Rechtsgrundlagen geändert haben, so ist die Pflegearbeit auch heute noch in vielen Köpfen als reine Frauensache verankert. So verrichten Frauen immer noch zu einem weitaus größeren Teil als Männer nicht-bezahlte Sorgearbeit. Oftmals arbeiten sie in Teilzeit, um die Sorgearbeit überh
Schenk, Silvia
16. Feb 2024

„Neunkirchen für Vielfalt – nie wieder ist jetzt“

Unter dem Motto „Neunkirchen für Vielfalt – nie wieder ist jetzt“ ruft das Aktionsbündnis „Neunkirchen für Vielfalt“ zu einer Demonstration und Kundgebung auf.

Termin: Samstag, 24. Februar 2024 um 14.00 UhrOrt: Neunkirchen, Stummplatz Das Aktionsbündnis „Neunkirchen für Vielfalt“ zusammengesetzt aus den unterschiedlichsten Akteuren der Zivilgesellschaft in Neunkirchen setzt sich für eine bunte Stadtgesellschaft ein und will mit dem Aktionstag ein Zeichen für Vielfalt, Demokratie und Menschlichkeit setzen. Das Bündnis „Neunkirchen für Vielfalt“ ist seit mehreren Jahren in Neunkirchen aktiv. Durch die Veröffentlichungen des Recherchenetzwerkes CORRECTIV über das Geheimtreffen in Potsdam, finden derzeit bundesweit Demonstrationen und Kundgebungen gegen Rassismus und Ausgrenzung statt. Auch in Neunkirchen wollen wir ein klares Zeichen setzen, dass Vielfalt, Demokratie und Menschlichkeit stärker sind als jede rassistische und menschenverachtende Politik. Am 24. Februar 2024 ist ein
Schenk, Silvia
16. Feb 2024
Image

„Klezmer im Elfenpalast“

Schon König David spielte einst Harfe, um seine Freunde und Gäste zu unterhalten - und genau das ist auch das wichtigste Anliegen aller Klezmermusikanten, zu deren Leitbild er wurde. 

Für den international renommierten, für seine stilistische Vielfalt berühmten Klarinettisten Helmut Eisel hat die Harfe daher stets eine besonders verlockende, bisher nicht gekannte Herausforderung dargestellt – und ist jetzt zu einer faszinierenden musikalischen Entdeckung geworden. Gemeinsam mit der Harfenistin Birke Falkenroth schlägt er in seinem neuen Duo-Programm "Klezmer im Elfenpalast" wunderbar sensible Pfade ein, lässt – von elfenzarten Klängen umspielt - die Klarinette in herrlichen Balladen hingebungsvoll singen und die Herzen der Zuhörer entsprechend dahinschmelzen.  Doch das Duo hat auch aufregend fetzige Titel zwischen Freilach und Tango im Programm, die das perkussive Element der Harfe hervorkehren und die Luft zum Flirren bringen. So faszinieren Eisel & Falkenroth mit betörend za
Schenk, Silvia
16. Feb 2024
Image

Besondere Bilderreise

Am Mittwoch dem 28. Februar laden die Freunde des Abenteuermuseums zu einer besonderen Bilderreise ein. In der pazifischen Inselwelt Melanesiens war Oliver Eberl zweimal in Neukaledonien unterwegs. 

Wer auf die im Dreieck zu Neuseeland und Australien gelegene französische Inselgruppe Neukaledonien reist, trifft auf das zum Weltnaturerbe gehörende weltweit längste durchgehende Barriereriff. Dazu atemberaubende Strände, riesige Kokospalmen, die einzigartigen Cook-Pinien und eine bezaubernde Meeresfauna Wie immer findet die Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturprogramm des Bildungszentrums der Arbeitskammer in Kirkel statt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung und Reservierung unter Tel.: 06849 9090 oder per E-Mail an: kultur.bzk@arbeitskammer.de notwendig.  Der Eintritt ist wie immer frei. Die Referenten sammeln Spenden für ein soziales/karitatives Projekt, das sie unterstützen. www.bildungszentrum-kirkel.de © Klaus Hessenauer
Schenk, Silvia
15. Feb 2024

Nepal in der Gustavsburg

Am Mittwoch 21. Februar lädt der Heimat- Kultur- und Verkehrsverein Jägersburg zu einer faszinierenden Bilderreise nach Nepal ein. Referenten sind die Homburger Anne und Klaus Hessenauer, die seit zwanzig Jahren mit eindrucksvollen Bildern und Erlebnissen aus der Bergwelt des Himalaya berichten. 

Die beiden Homburger Nepal Freunde und Kenner des Landes, sind bevorzugt in Nepal, und dort auf stillen Pfaden abseits ausgetretener Touristenrouten unterwegs. Fünfzehn Tage, zweihundert Kilometer und achttausend Höhenmeter rauf und runter, zu Fuß, mit dem Rucksack durch die majestätische Bergwelt des Himalaya. Das Tsum Valley, ein verborgenes Hochtal an der Grenze zu Tibet wird auch das „Glückliche Tal“ genannt. So erklärt sich auch das Wortspiel des Titels zum Multimediavortrag über diese einzigartige Reise. Wer also mehr wissen will über Menschen, Natur und Kultur in Nepal, ist zu dieser Veranstaltung in der historischen Gustavsburg herzlich eingeladen. Lassen Sie sich einmal mehr
Schenk, Silvia
15. Feb 2024
Image

Großartige Prunksitzung im Homburger Saalbau

„Gangster, Gauner und Spione – die HNZ mit Schirm, Charme und Melone“, so lautete das diesjährige Motto der Homburger Narrenzunft (HNZ) und mit ganz viel Charme und Liebe zur Fasenacht begeisterten alle Akteure das närrische Publikum.

Pünktlich um 19:11 Uhr kündigten die Eulchen Ella Kowollik und Sharlyne Lörer das Motto der HNZ „Gangster, Gauner und Spione – die HNZ mit Schirm, Charme und Melone“ und nachdem der Zunftmeister Rüdiger Schneidewind Gäste aus nah und fern, Politik und Wirtschaft begrüßt hatte, die Gesellschaft den Weg auf die Bühne gefunden hatte und der Flashmob mit „Ohne Krimi geht die Mimi nie zu Bett“ und „Ich hab ein Delfin in meiner Bauchtasche“ die richtige Stimmung in den Saal brachte, konnte die Sitzung starten. Damit die Stimmung auch gleich am oberen Level blieb, brachte Markus Meisenzahl mit einem Stimmungsmedley den Saal zum Beben und er sorgte auch während der ganzen Veranstaltung immer wieder für beste Laune und Bewegung unter den Gästen im ausverk
Chris, Ehrlich
15. Feb 2024

Zweibrücker Entdeckergeist(er)

Die Themenführung „Zweibrücker Entdeckergeist(er)“ findet am Sonntag, dem 25. Februar 2024 ab 15 Uhr im Stadtmuseum statt. 

Die Gästeführerin Frau Tanja Schwab thematisiert die technischen Errungenschaften Zweibrücker Bürger. Im Lauf der Jahrhunderte haben zahlreiche Personen in Zweibrücken zum technologischen Fortschritt beigetragen: von Jörg Gessler, der frühzeitig mit beweglichen Lettern druckte bis zu Herrmann Anschütz Kämpfe, der mit Hilfe seines Kreiselkompasses selbst ein U-Booten hätte navigieren können. Während der Themenführung machen Ausstellungsobjekte und kleine Experimente die Naturgesetze und technischen Prinzipien hinter den Entwicklungen sichtbar.Die Teilnahme an der Themenführung „Zweibrücker Entdeckergeister“ kostet 6 Euro pro Person zzgl. erm. Eintritt. Treffpunkt ist Das Stadtmuseum Zweibrücken, Herzogstr. 9 Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Weitere Informationen: Kultur- und Verkehrsamt, Maxstraße 1, 66482 Zweibrücken, Tel. 06332/ 451 oder- 471. © Stadt
Schenk, Silvia
15. Feb 2024

500 Euro als „Lohn-Magnet“ für den Bau

Auf dem Bau geht es um vollere Lohntüten: Bauarbeiter im Landkreis Neunkirchen sollen mehr verdienen. Das will die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) jetzt bei Tarifverhandlungen durchsetzen. „Es geht um einen Fixbetrag für alle: um 500 Euro pro Monat mehr im Portemonnaie. Egal, ob für den Bauhelfer oder für den Polier – für den Kranführer, Straßenbauer oder für die Büroangestellte im Bauunternehmen“, sagt Ute Langenbahn. 

Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Saar-Trier spricht von einem „Lohn-Plus, das bei allen ankommt“. Insgesamt gibt es nach Angaben der Gewerkschaft im Landkreis Neunkirchen rund 1.990 Bau-Beschäftigte. Die IG BAU Saar-Trier beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Die bundesweiten Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe starten noch im Februar (Hinweis f.d. Red.: Donnerstag, 22. Februar).  „Wichtig ist, dass alle Lohntüten demnächst um den gleichen Euro-Betrag dicker werden. Das bringt gerade denen einen ordentlich
Schenk, Silvia
15. Feb 2024

Parkbuchten vor Frauen- und Kinderklinik werden erneuert

Vom 4. März bis voraussichtlich 29. April werden die Parkbuchten vor der Frauen- und Kinderklinik (Geb. 9) auf dem UKS-Gelände erneuert. Dadurch kommt es u.a. zu Einschränkungen des Parkplatzangebotes sowie zu eingeschränkten Durchfahrtsmöglichkeiten im Bereich der Klinik.

Das Bauvorhaben ist in vier etwa gleich große Bauabschnitte unterteilt, die nacheinander abgearbeitet werden. So wird im genannten Zeitraum von Anfang März bis Ende April stets nur etwa ein Viertel der Stellplätze nicht zur Verfügung stehen, da die fertig gestellten oder noch bevorstehenden Bauabschnitte zugänglich gemacht werden.  © Stadt HOM
Schenk, Silvia
14. Feb 2024
Image

Neujahrsempfang der SPD Einöd-Ingweiler-Schwarzenacker

Die Einöder Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten luden zum traditionellen Neujahrsempfang ein und stellten den Gästen die Kandierenden für die Kommunalwahl vor. Neben Mitgliedern, Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Vereine und Institutionen waren Stadtrats-Kandidierende aus anderen Stadtteilen ins Bürgerhaus nach Einöd gekommen.

Pascal Conigliaro gab in seiner Rede in seiner Funktion als Mitglied des Landtages des Saarlandes einen kurzen Überblick zu aktuellen landespolitischen Themen. Als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Homburg präsentierte Conigliaro zudem seine Ziele mit Blick auf die Stadtteile Einöd, Ingweiler und Schwarzenacker. Themen wie Identität und Infrastruktur in den Stadtteilen sowie Tourismus in der Biosphäre mit der notwendigen Sanierung der seit 5 Jahren gesperrten Guldenschlucht wurden vorgestellt. Zu letzterem Punkt erklärte Conigliaro, dass er Ende letztes Jahres Mittel in Höhe von 10.000 Euro
Schenk, Silvia
14. Feb 2024