Image
Image
Display Image

Drittliga-Saison 2022/2023

SVE tritt im Heimspiel gegen Mitaufsteiger Bayreuth an

Die SV Elversberg startet mit einem Heimspiel in den letzten Monat der Drittliga-Saison 2022/2023. Die Mannschaft von Trainer Horst Steffen empfängt an diesem Samstag, 06. Mai, den Mitaufsteiger SpVgg Bayreuth in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr. 

Die Vorzeichen im Duell der beiden Drittliga-Aufsteiger sind unterschiedlich – während die SVE die Tabellenführung behaupten will, kämpft Bayreuth um den Klassenerhalt. Als Tabellen-18. beträgt der Rückstand der Gäste auf die Nichtabstiegsplätze aktuell vier Punkte. „Bayreuth wird alles geben. Sie werden sich reinschmeißen und in jeden Ball springen“, sagt SVE-Keeper Nicolas Kristof, ergänzt aber: „Auch wir wollen alles geben, um die drei Punkte hierzubehalten. Wir haben noch ein großes Ziel, das wir erreichen wollen.“ Den Kampf gegen Bayreuth anzunehmen, wird ein Faktor sein, sagt auch Horst Steffen und nimmt dabei Bezug auf das Pokal-Halbfinale am Dienstag in Auersmacher. „Wir mussten Widerstände überwinden, mit Zehn-Minuten-Strafen, mit einer großen Gegenwehr und einer hitzigen Atmosphäre. Wir haben nicht spielerisch geglänzt, aber den Kampf angenommen und Widerstandskraft gezeigt, und das ist auch ein Signal für die nächsten Spiele“, sagt der Trainer: „Es wird nicht nur spielerisch gehen, wir müssen uns auch durchsetzen und uns behaupten.“

Die Tabellenkonstellation im Duell am Samstag ist für Steffen dabei nicht relevant. „In der Endphase der Saison ist es relativ egal, wer der Gegner ist. Alle kämpfen um ihre Plätze. Und jeder Gegner, das haben wir in der Vergangenheit gesehen, wird uns etwas abverlangen“, sagt der Trainer: „Wir müssen Vollgas geben und müssen uns auf uns konzentrieren.“ Dabei wird der SVE gegen Bayreuth neben den Langzeitverletzten auch Nick Woltemade fehlen, der zuletzt in Dortmund die 5. Gelbe Karte gesehen hat und damit gesperrt ist. Auch Kevin Koffi (Adduktorenprobleme) wird fehlen, ebenso wie voraussichtlich Carlo Sickinger (Bänderriss). Fraglich sind derzeit noch die Einsätze von Robin Fellhauer (Oberschenkelprobleme) und Luca Schnellbacher (Adduktoren).


Heimspiel-Organisation: 
Die URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde öffnet zum Heimspiel am Samstag gegen Bayreuth um 12.30 Uhr. Was die Verkehrsmaßnahmen betrifft, wird lediglich die Waldstraße in Elversberg als Einbahnstraße in Richtung Heinitz eingerichtet. Der Park & Ride-Parkplatz in Heinitz ist geöffnet, der kostenlose Shuttle-Service fährt ab eineinhalb Stunden vor bis eineinhalb Stunden nach dem Heimspiel zur URSAPHARM-Arena und zurück. Für die Heimfans stehen außerdem die Parkmöglichkeiten in Friedrichsthal sowie an der Grundschule und Großenbruchhalle in Elversberg zur Verfügung.  © SVE

Schenk, Silvia
04. Mai 2023