Image
Image
Display Image
array(1) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#50 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(61118) } ["title"]=> string(234) "Das Bild zeigt die Oldies am Vorrundenspieltag im März von links: Peter Thiry, Ulf Gabriel, Stephan Peter, Manfred Lang, Frédéric Lux, René Kurtz, Josef Cornelius, Rüdiger Treinen und Wolfgang Lawall. Es fehlt Claus Cornelius." ["copyright"]=> string(18) "OTC Ottweiler e.V." } }

OTC Oldies hoffen auf Titelverteidigung

Ottweilerer Tischfußball-Senioren in stärkster Seniorenliga der Welt

Die Ottweiler Tischfußball-Senioren haben die neue Rolle als Gejagter in der stärksten Seniorenliga der Welt am Vorrundenspieltag im März eindrucksvoll angenommen. Obwohl nicht in Bestbesetzung angetreten blieben die OTC Oldies um Coach Josef Cornelius ohne Verlustpunkt und führen die Tabelle der Gruppe A der 1. Seniorenbundesliga der DTFL mit 12 Punkten an

Am Wochenende, 22. und 23.07.23, geht es nun zu den finalen Spieltagen erneut ins Hotel Landsknecht nach Uckerath. Zum jetzigen Zeitpunkt steht die genaue Zusammensetzung der Truppe noch nicht fest, so dass die letzten Gruppenspiele am Samstag richtungsweisend für die Ziele sein werden. Zur Qualifikation für die EUROPEAN CHAMPIONS LEAGUE in Rom ist das Erreichen des Halbfinales Voraussetzung. Aber das mit etlichen Medaillengewinnern bei den beiden letzten Weltmeisterschaften gespickte Team will natürlich bis zum Ende um die Titelvergabe mitreden. Bereits um 10.00 Uhr geht es gegen die Bundeshauptstädter vom Kickerparadies Berlin, die mit 6 Punkten aktuell Platz 4 in der Gruppe A belegen. Ein Sieg ist schon fast Pflicht, denn um 13.30 Uhr ist die SpVg Odenkirchen - mit 8 Punkten Tabellendritter - ein äußerst ambitionierter Gegner. Hier gilt es insbesondere die Heimstärke am Bonzini ans Brett zu bringen. Denn die Nordrhein-Westfalen stellen an ihrem Heimtisch, dem Leonhart, eine hohe Hürde dar. Um 15.30 Uhr kommt es dann zum abschließenden Duell mit dem direkten Verfolger (9 Punkte), dem KKC Haltern, ebenfalls aus Nordrhein-Westfalen. Zur Verteidigung der Tabellenspitze und damit der bestmöglichen Ausgangsposition für die Finalspiele am Sonntag müssen mindestens 3 Punkte eingespielt werden. Gegner im Viertelfinale um 9.30 Uhr wäre dann der Vierte der Gruppe B. Wie schwer das Erreichen des Halbfinales werden kann, ist daran zu erkennen, dass der Seriensieger Eintracht Frankfurt nach jetzigem Stand im Viertelfinale zu bezwingen wäre. Aber die Jungs aus der Residenzstadt sind fleißig am Trainieren und haben mit dem guten Abschneiden bei den letzten Turnieren die Formstärke bewiesen.

Der Kampf um die Titelverteidigung kann unter „https://dtfb.de/wettbewerbe/dtfl-bundesliga/senioren/bundesliga-senioren/live-ergebnisse?task=veranstaltungen_ticker&tmpl=component" live mitverfolgt werden. © Wolfgang Lawall

Schäfer, Lara
30. Jun 2023