Image
Image
Display Image
array(1) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#50 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(69780) } ["title"]=> string(60) "Sie freuen sich schon auf das erste Kinderrechte-Fest am UKS" ["copyright"]=> string(22) "UKS / Laura Glücklich" } }

Erstes Kinderrechte-Fest am UKS

Zu einer sommerlichen Feier mit Live-Musik, Spielen und interessanten Vorträgen lädt das Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) alle interessierten Kinder und Jugendlichen aus Homburg und Umgebung herzlich ein: Das erste Kinderrechte-Fest des UKS findet am 3. August zwischen 10 und 16 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude (35) und auf dem angrenzenden Außengelände statt. Neben Kindern und Jugendlichen sind auch alle Eltern, Angehörigen und Interessierten herzlich willkommen zu dieser öffentlichen Veranstaltung.

„Kinder haben viele Rechte. Auf Schutz vor Gewalt, auf Bildung, auf Information und Beteiligung, aber auch auf Gesundheit und eine saubere Umwelt, um nur einige Beispiele zu nennen. Und es ist die Aufgabe der Erwachsenen, diese Rechte zu sichern. Diese wichtigen Botschaften wollen wir vermitteln – auf eine spielerische Art, die neugierig macht und unsere Gäste zum Mitmachen anregt“, erklärt Prof. Dr. Eva Möhler, Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Zusammen mit ihrem Team hat sie das erste Kinderrechte-Fest am UKS organisiert.  
Nach kurzen Grußworten von Gesundheitsminister Dr. Magnus Jung, Dr. Wittigo von Rabenau vom Johanniterorden sowie Prof. Dr. Jennifer Diedler und Ulrich Kerle vom Vorstand des UKS erwartet die Gäste am 3. August eine Kinderrechte-Mitmach-Tanzaktion der Tanzschule Bootz-Ohlmann und eine Kinderrechterallye mit vielen Spielen, Rätseln und Kreativaktionen. Im Außengelände steht eine Hüpfburg für das große Sprungvergnügen bereit. Außerdem gibt es hier einen Luftballon-Künstler und amüsante Darbietungen eines Clowns. Gute Stimmung verspricht Live-Musik der „Sunny Hill Group“ (Band von Mitarbeitenden der SHG-Klinik inklusive Verwaltungsdirektor). Für das leibliche Wohl ist mit Speisen und Getränken gesorgt.
„Das Kinderrechte-Fest soll ein Tag der Freude werden und zugleich eine wichtige Botschaft senden: Der Schutz der Kinder und die Wahrung ihrer Rechte sind nicht nur Teil des Selbstanspruchs unseres Universitätsklinikums, sondern eine wichtige Aufgabe, der wir uns konsequent annehmen“, erklärt Prof. Dr. Jennifer Diedler, die Ärztliche Direktorin und Vorstandsvorsitzende des UKS. „Wir haben in den vergangenen Jahren gemeinsam mit vielen engagierten Mitarbeitenden und unterstützt von erfahrenen, externen Expertinnen und Experten ein umfassendes Schutzkonzept ausgearbeitet, nach dem wir heute handeln. Dieses Konzept und vor allem auch die ihm zugrundeliegenden Werte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, ist Teil der Verantwortungs- und Erinnerungskultur, die uns seitens der Unabhängigen Aufarbeitungskommission zu den Missbrauchsverdachtsfällen zwischen 2010 und 2014 empfohlen worden ist. (Anm.: Siehe dazu auch die Medieninformation des UKS vom 14.07.23.) Das am 3. August nun erstmals stattfindende Fest ist aus meiner Sicht eine wichtige Maßnahme, mit der wir die Bedeutung der Kinderrechte an unserem Klinikum und darüber hinaus unterstreichen. Den Einsatz von Prof. Möhler und allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, die bereits Ende des vergangenen Jahres mit der Planung und Organisation des Festes begonnen hatten, schätze ich sehr.“
„Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher am 3. August und auf ein tolles Sommerfest“, ergänzt Prof. Dr. Eva Möhler. „Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei der SHG – insbesondere den Mitarbeitern der SHG-KJPP und der Verwaltungsdirektion –, beim Verein ‚Miteinander Leben Lernen‘, bei unserer Augenklinik samt Integrativem Klinischen Studienzentrum sowie an vorderster Stelle bei den Johannitern, ohne deren Unterstützung das Kinderrechte-Fest in dieser Größenordnung nicht denkbar gewesen wäre.“

Die Wegbeschreibung zur Anreise nach Homburg sowie detaillierte Klinikumspläne und einen Routenplaner finden Sie unter: www.uks.eu/anfahrt © Christian Schütz/UKS

Schenk, Silvia
19. Jul 2023