Image
Image
Display Image
array(2) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#51 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(117316) } ["title"]=> string(56) "Bürgermeister Bernd Huf bedankte sich bei Britta Wilkin" ["copyright"]=> string(12) "BeckerBredel" } [1]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#53 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(117317) } ["title"]=> string(69) "Das generationenübergreifende Beisammensein machte allen viel Freude" ["copyright"]=> string(12) "BeckerBredel" } }

Nachhaltigkeitswerkstatt in Spiesen-Elversberg

Gesundheitsfördernde Projekte für ältere Generationen sicherstellen

Die Gemeinde Spiesen-Elversberg startete 2021 in der Kooperation mit der AWO und gefördert durch den Verband der Ersatzkassen das Projekt „Gesund Altern und Pflegen im Quartier“, welches diesen August seinen Abschluss fand. 

In der Nachhaltigkeitswerkstatt unserer Projektleiterin Britta Wilkin, die dieses Gesundheits- und Präventionsprojekt die letzten zwei Jahre begleitete, wurden Ergebnisse und Zukunftsvisionen vorgestellt und diskutiert. Bürgermeister Bernd Huf, Herr Jürgen Nieser, AWO-Landesgeschäftsführer Saarland und Frau Kathrin Sonnenholzner, Vorsitzende des Präsidiums des AWO-Bundesverbandes e.V., wohnten der Nachhaltigkeitswerkstatt ebenfalls bei. Zu den Hauptakteuren zählten vor allem der Planungskreis sowie die Kurs-Leiter:innen der entstandenen Angebote für Senior:innen. Ziel des Gesundheits- und Präventionsprojekts war es vor allem, Ist-Zustände zu verbessern, sowie neue Möglichkeiten zur Gesundheitsförderung, aber auch der Freizeitgestaltung und sozialen Teilhabe anzubieten. Dies gelang vor allem durch Kursangebote wie Boule-Kurse, Bewegung und Wandern an der frischen Luft, aber auch Ausflüge sowie spezielle Angebote wie den Kurs für pflegende Angehörige und einen Kurs zum Thema Ernährung im Alter. „Gerade in Anbetracht unserer immer älter werdenden Gesellschaft müssen wir auf die Bedürfnisse dieser Generation eingehen.“ So Bernd Huf. Wichtig war Britta Wilkin vor allem, mit Hilfe der Senior:innen zu ermitteln, was diesen wichtig ist und woran es in Spiesen-Elversberg noch fehlt. Gerade ein On-demand-Fahrservice mit erschwinglichen Preisen sowie mehr Freizeitangebote waren gewünscht. Vieles davon konnte umgesetzt werden und wird zukünftig auch von Freiwilligen weitergeführt werden. Zusammen mit dem Planungskreis, der AWO und der Gemeinde ist es gelungen, viele der Angebote auch zukünftig sicherzustellen, sowie das generationenübergreifende Beisammensein, Schritt für Schritt weiter möglich zu machen. Wir bedanken uns herzlich bei Britta Wilkin, die dieses Projekt mit Herzblut betreut hat und ihr Wissen an unsere Quartiersmanagerin Sennur Agirbasli weitergibt, welche das Quartiersprojekt für Bürger ab 65 weiter betreuen wird.

Informationen über Aktionen und veranstaltungen in Spiesen-Elversberg finden Sie auf der Internetpräsentation der Gemeinte unter www-spiesen-elversberg.de im Internet. © Pressestelle Spiesen-Elversberg

Schenk, Silvia
25. Sep 2023