Image
Image
Display Image
array(1) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#50 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(117990) } ["title"]=> string(332) "Der Präsident des HVS, Christoph Rehlinger, der Vorstand der IKK-Südwest, Prof. Dr. Jörg Loth, der HVS-Schulsportbeauftragten Christian Ruppert, der stellvertretenden Schulleiter Johannes Ruppert sowie der Beigeordneten Manfred Rippel besuchten die Grundschule Beeden zur Grundschulaktionswochen des Handball-Verbandes Saar (HVS)" ["copyright"]=> string(32) "Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung" } }

Beigeordneter Manfred Rippel beim Auftakt der Aktionswochen

Handball-Verband Saar und IKK starteten an der Grundschule Beeden

Der Auftakt für die Grundschulaktionswochen des Handball-Verbandes Saar (HVS), die in Zusammenarbeit mit der IKK durchgeführt werden, fand in diesem Schuljahr in der Sporthalle des SV Beeden mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Beeden statt. 

An diesem Auftakt nahm der Beigeordnete Manfred Rippel teil, der am Montagmorgen in der Halle auch den Präsidenten des HVS, Christoph Rehlinger, den HVS-Schulsportbeauftragten, Christian Ruppert, den Vorstand der IKK-Südwest, Prof. Dr. Jörg Loth, den stellvertretenden Schulleiter Johannes Ruppert, Ortsvertrauensfrau Katrin Lauer sowie mehrere Lehrerinnen und Lehrer sowie aktive Handballer begrüßen konnte. Ganz besonders begrüßte Manfred Rippel die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Dependance Beeden. Der Beigeordnete wünschte den Kindern nicht nur viel Spaß beim Ausprobieren des Handballspiels unter fachkundiger Anleitung, er ging auch auf die positiven Aspekte des Sports für unsere Gesellschaft ein. „Dabei geht es nicht nur um die Gesunderhaltung und Fitness, sondern auch darum, dass es oft einfacher ist, sich zu konzentrieren und erfolgreich zu lernen, wenn es einen regelmäßigen körperlichen Ausgleich und genügend Bewegung gibt“, sagte der Beigeordnete. Er ging auf weitere Vorteile des Sports wie die Prävention und Integration, die Förderung von Anerkennung, Respekt, Toleranz und Vertrauen sowie den gemeinschaftlichen Zusammenhalt ein. Besonders dankte Manfred Rippel dem HVS, der IKK, der Schule in Beeden und allen beteiligten Vereinen sowie dem städtischen Amt für Bildung und Sport für die gute Zusammenarbeit bei diesen Grundschulaktionswochen und freute sich, dass für den diesjährigen Auftakt im Saarland eine Grundschule in Homburg ausgewählt wurde. Wer Spaß am Handball habe, so Manfred Rippel, könne sich vielleicht einem Handballverein anschließen und diesen Sport dauerhaft ausüben. 

Insgesamt werden mit den Grundschulaktionswochen in diesem Schuljahr voraussichtlich wieder mehr als 3.000 Kinder an mehr als 70 Grundschulen des Landes erreicht. © Stadt HOM

Schenk, Silvia
24. Nov 2023