Image
Image
Display Image
array(1) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#50 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(119953) } ["title"]=> string(27) "Schmetterling Kleiner Fuchs" ["copyright"]=> string(19) "Fabian Hoppstädter" } }

Bau von Schmetterlingshäusern

Aktivitäten für Kinder im Erlebnisort Reden

Der Erlebnisort Reden bietet in den Sommerferien eine Reihe von Aktivitäten
für Kinder an. Der Bau von Schmetterlingshäusern bildet den Auftakt zu dieser
Veranstaltungsreihe.

Schmetterlinge spielen eine unersetzliche Rolle in unserer Natur und ihr dramatischer Rückgang erfordert dringende Maßnahmen. Gemeinsam mit Stefan Kees, dem Naturschutzbeauftragten des Gemeindebezirks Quierschied, veranstaltet der Erlebnisort Reden eine kreative und lehrreiche Aktion zur Unterstützung dieser wertvollen Insekten. Am 17. Juli, 16:00 Uhr, findet in der Großen Werkstatt ein Workshop statt, in dem Kinder ab 6 Jahren zusammen mit ihren Eltern oder erwachsenen Begleitpersonen Schmetterlingshäuser bauen können. Diese Bausätze bieten einen sicheren Unterschlupf für Schmetterlinge und sind kinderleicht zusammenzubauen. Der Bau eines Schmetterlingshauses verspricht nicht nur Spaß, sondern auch eine wertvolle Gelegenheit, mehr über Naturschutz zu lernen und aktiv beizutragen. Pro Kind kann ein Schmetterlingshaus aus zertifiziertem Holz gebaut werden, das dann später im eigenen Garten aufgehängt werden kann. Die Teilnahme der Kinder ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich, der beim Bau unterstützt. Die Teilnahme zur Veranstaltung ist gegen eine Gebühr von 15,- € pro Bausatz möglich, allerdings ist eine Anmeldung zwingend unter www.erlebnisort- reden.de erforderlich. Mitzubringen sind ein Hammer und ein Kreuzschraubendreher. „Mit dieser Aktion möchte der Erlebnisort Reden zusammen mit Stefan Kees die Bedeutung der Schmetterlinge hervorheben und durch praktisches Engagement zum Naturschutz beitragen“, sagt Eric Schneider, Standortmanager und Geschäftsführer des Zweckverbandes Erlebnisort Reden. „Die Teilnehmer können stolz darauf sein, einen direkten Beitrag zum Schutz dieser faszinierenden Insekten zu leisten“, erklärt der Standortmanager.
Über Stefan Kees: Stefan Kees ist der Naturschutzbeauftragte des Gemeindebezirks Quierschied. Er setzt sich seit vielen Jahren aktiv für den Schutz und die Förderung der heimischen Flora und Fauna ein. Durch seine Initiativen und Projekte leistet er einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Lebensräume.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.erlebnisort-reden.de. © Erlebnisort Reden

Schenk, Silvia
19. Jun 2024