Page 12 - Ausgabe 040 / Dezember 2015
P. 12

Anzeige
  Gutes Hören nützt und schützt
Hilfe und Prophylaxe gibt’s beim Fachbetrieb
ment hochwertige Techniken zur Auswahl. Bei Hörgeräte Otto stehen Ihnen Produkte aller namhaften Hersteller in allen erhält- lichen Qualitäten zur Auswahl. Das ausge- wählte Gerät wird auf Ihr persönliches Hör- vermögen eingestellt und Sie testen es zu
Für jeden Anspruch das richtige Gerät
Hause und in gewohnter Atmosphäre eine Woche lang. Da theoretisch verschiedene Systeme zu einer Hörminderung passen, ent- scheiden Sie sich erst nach erfolgreicher Aus- probe für Ihr Hörgerät. Dabei gibt es bei der Geräteauswahl preislich, wie so oft, nach oben hin kaum Grenzen – bis hin zu der neuesten Technologien, dem nahezu un- sichtbaren Im-Ohr-Hörgerät oder Hörsyste-
   In aufwändig renovierten Räumen em- pfängt Sie Hörgeräte Otto, Ihr Fachge- schäft, wenn es um gutes Hören geht. Hell, hoch modern und doch gemüt- lich präsentiert sich das frisch reno- vierte Ladenlokal Am Rondell 1 in Homburg – freundlich und kompetent wie immer das nette Team.
Hörverlust schränkt die Kommunikation und die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erheblich ein. Wie wichtig gutes Hören ist, weiß man erst richtig zu schätzen, wenn es mal nicht richtig funktioniert. Schon bei einer Erkältung kann es Beeinträchtigungen geben, die aber in der Regel von alleine vollständig
Hörberaterin Petra Clemens
beim Service am maßgefertigten Ohrstück
verschwinden. Was aber, wenn das Gehör auf Dauer geschädigt ist? Oder das Hörver- mögen schleichend nachlässt? Dann ist der Gang zu den Fachleuten wichtig – erster An- sprechpartner sollte der HNO-Arzt sein und gleich danach können Sie Hilfe bei Hörge- räte Otto bekommen. Aber auch für Prophy- laxe wird hier gesorgt.
Ihre Hörleistung wird in geschmackvollen Räumen mit neuester Technik überprüft
Jörg Otto eröffnete 1996 sein erstes Fachge- schäft für Hörgeräte und Zubehör in Hom- burg. Inzwischen bestehen noch weitere Fili- alen in St. Wendel, Alzey und Rockenhausen. In Homburg stehen Ihnen Hörgeräteakusti- kermeisterin und Filialleiterin Kerstin Ganster, Hörgeräteakustikermeister Stefan Frühauf,
Hörberaterin Petra Clemens und die Auszu- bildende Kathrin Roos beratend zur Seite. In aller Ruhe, mit viel Zeit und Aufmerksam- keit überprüfen die Fachleute bei Kindern wie Erwachsenen erst einmal das Hörver- mögen und analysieren ihr Hörproblem. Es werden Ihre Bedürfnisse und Wünsche er- fasst und nach einer Hörmessung in der hochmodern ausgestatteten Anpasskabine die Anforderungen an das Gerät gemessen. Im Zuge der umfassenden Hörberatung wer- den Ihnen verschiedene Hörsysteme zur kos- tenlosen und unverbindlichen Ausprobe vor- geschlagen. Die Möglichkeiten sind heute sehr weitreichend. Für jedes Hörproblem und jeden finanziellen Rahmen gibt es heut- zutage eine passende Hörlösung. Nach den neuen Verträgen, die mit den Krankenkassen geschlossen wurden, stehen dem Kunden schon im zuzahlungsfreien Hörgeräteseg-
   Stefan Frühauf, Jörg Otto, Kerstin Ganster und Kathrin Roos (von links) freuen sich auf Ihren Besuch
 An alle Vereine, Clubs, Organisationen, Gruppen, Parteien, Kulturbüro’s etc.
SD1207
Ob Kunstaustellung, Events, Kabarett, Feste, Kurse, Lesungen, Musik, Sport, Clubtreffen, Wanderungen oder sonstige Veranstaltungen: mit unserem Service im Stadtmagazin „es Heftche“® für Homburg und Umgebung können auch Sie kostenlos Veranstal- tungen, die im allgemeinen Interesse liegen, veröffentlichen.
Senden Sie uns eine E-Mail oder ein Fax. Kontaktdaten finden Sie im Impressum auf Seite 3.
     Und achten Sie auf die richtige Reihenfolge: Stichwort VK
• Datum • Uhrzeit • Veranstaltungsort
• Veranstaltungsart/-name
• Kontaktperson/Veranstalter
®
   Ausgabe 040 / Dezember 2015
 12









































































   10   11   12   13   14