Image
Image
Display Image
array(2) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#51 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(37448) } ["title"]=> string(73) "Bürgermeister Michael Forster bei der Begrüßung auf der Rolsportanlage" ["copyright"]=> string(35) "© Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung" } [1]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#53 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(37449) } ["title"]=> string(237) "Bürgermeister Michael Forster, den Vorsitzenden des ERCH, Stephan Hess, ERCH-Geschäftsführerin Sabrina Schäfer, Astrid Bonaventura vom SfS und den Sportbeigeordneten Dr. Eric Gouverneur (v. l. n. r.) schauten freudig den Sportlern zu" ["copyright"]=> string(35) "© Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung" } }

Bürgermeister Michael Forster kündigt neue Rollsportbahn an

Gute Nachrichten zur Eröffnung des 29. Internationalen Kriteriums des ERCH

Mit guten Neuigkeiten für den Eis- und Rollsportclub Homburg (ERCH) hat Bürgermeister Michael Forster am vergangenen Samstag das 29. Internationale Kriterium des ERCH auf der Rollsportanlage in den Schrebergärten in Homburg eröffnet. 

Bei seiner Begrüßung sagte der Bürgermeister den Sportlerinnern und Sportlern sowie den Verantwortlichen des Vereins zu, dass es zu 99 Prozent eine neue Rollsportanlage geben werde. Es fehle lediglich noch eine Unterschrift. Doch sei sowohl in der Verwaltung als auch im Stadtrat klar, dass mit dem Verkauf des städtischen Grundstücks, auf dem sich die derzeitige Anlage befindet, an einen Investor, ein Neubau kommen werde. „Die Planung für einen Neubau ist bereits ausgeschrieben worden“, sagte Forster, der auch die Schirmherrschaft für die Wettbewerbe am vergangenen Wochenende übernommen hatte. Die ebenfalls zum offiziellen Auftakt der Wettkämpfe anwesende Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport, Astrid Bonaventura, und der Sportbeigeordnete Dr. Eric Gouverneur begrüßten diese Ankündigung des Bürgermeisters, so wie sich die Verantwortlichen des ERCH darüber freuten. Vom Amt für Sport und Bildung war auch Michael Kuhlgatz an der Rollschuhbahn dabei. Zu den Wettkämpfen auf der Bahn waren rund 80 Speedskaterinnen und Speedskater aller Altersstufen nach Homburg gekommen, darunter auch Gäste aus Franken, Fulda, Groß Gerau und Köln. Bürgermeister Forster kündigte zudem an, dass der Verein, den er vor allem für seine aktive Jugendarbeit lobte, in die Planungen für den Neubau selbstverständlich mit einbezogen werden wird. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünschten der Bürgermeister sowie Astrid Bonaventura und Dr. Eric Gouverneur einen unfallfreien Verlauf der Wettkämpfe sowie allen viel Erfolg und Spaß.

Unter https://www.erc-homburg.de/home finden Sie viele weitere Informationen über den Verein. © Pressestelle Stadt HOM

Schenk, Silvia
23. Mai 2023