Image
Image
Display Image
array(1) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#50 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(64198) } ["title"]=> string(31) "Der Vertrag © Burkhard Detzler" ["copyright"]=> string(16) "Burkhard Detzler" } }

Immersives Museum im Historischen Museum Saar

Projekt „Kandinskys Kaleidoskop. Ein immersiver Erlebnisraum zum Elysée-Jahr“

Das Historische Museum Saar hat mit Förderung Dritter die Grundlagen geschaffen, um künftig digital geschaffene Erfahrungsräume in Form eines „immersiven Museums“ in seiner Ausstellungshalle umzusetzen. Die Besucher*innen können sich durch eigens komponierte Bild- und Tonwelten bewegen und auf einzigartige Weise in Geschichte und Geschichten eintauchen. 

Mit „Kandinskys Kaleidoskop. Ein immersiver Erlebnisraum zum Elysée-Jahr“ wird das erste Projekt in diesem immersiven Museum verwirklicht. Die künstlerische Leitung übernimmt Professor Burkhard Detzler, der auch Initiator des Projektes ist. Zusammen mit den Medienkünstlern Mert Akbal, Jonas Schöner und dem Komponisten Martin Hennecke realisiert er eine audiovisuelle Medienkunstinstallation. Dabei wird auch eine gestalterische und musikalische Adaption der Werke von Kandinsky mit Hilfe von KI-basierten Technologien angestrebt. 

Ausgangspunkt der immersiven Installation ist der Elysée-Vertrag, an den wir in diesem Jahr erinnern. Nach Jahrhunderten kriegerischer und politischer Auseinandersetzungen ebnete der Vertrag den Weg zur Versöhnung und zur deutsch-französischen Freundschaft. Das exakt auf die bestehende Architektur abgestimmte Projektionsmapping ist dynamisch, das heißt, es schafft nicht nur einen faszinierenden immersiven Erfahrungsraum, in den die Besucher*innen eintauchen, sondern setzt Impulse für ihre Bewegung im Raum. 

Bei dem Projekt kooperiert das Historische Museum Saar mit K8 Institut für strategische Ästhetik gGmbH. Es wird im Rahmen des Elysée-Jahres gefördert von der Staatskanzlei des Saarlandes, vom Ministerium für Bildung und Kultur sowie der Saarland Sporttoto GmbH. 

Museumsdirektor Simon Matzerath erklärte, er freue sich sehr, dass mit dem Erlebnisraum zum Elysée-Jahr zugleich auch das immersive Museum im Historischen Museum Saar starten kann. Er dankte Prof. Burkhard Detzler, den Künstlern und dem Komponisten, für die eindrucksvolle Arbeit sowie dem Kooperationspartner K8 Institut für strategische Ästhetik für die Zusammenarbeit. 

„Kandinskys Kaleidoskop. Ein immersiver Erlebnisraum zum Elysée-Jahr“ ist für das Publikum vom 19. Juli bis zum 31. August 2023 in der von Gottfried Böhm geschaffenen Ausstellungshalle des Historischen Museums Saar erfahrbar. Eintrittspreise und weitere Infos entnehmen Sie bitte der Homepage des Museums: www.historisches-museum.org © Reiner Jung/Stellvertretender Direktor

Schenk, Silvia
06. Jul 2023