Image
Image
Display Image
array(2) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#51 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(72895) } ["title"]=> string(24) "Förderturm Mine Wendel " ["copyright"]=> string(12) "Annette Marx" } [1]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#53 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(72896) } ["title"]=> string(29) "Ausstellung Gas in der Kohle " ["copyright"]=> string(50) "Université de Lorraine, Laboratoire GeoRessources" } }

Sommer im Parc Explor Wendel

Kunst, Kohle und deutschsprachige Führungen

Endlich Sommer im Parc Explor Wendel! Während der Sommermonate erwartet Familien ein spannendes Ferienprogramm im lothringischen Bergbaumuseum in Petite-Rosselle unweit der deutsch-französischen Grenze. Hier versprechen das Bergbaumuseum Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel einen spannenden Ausflug untertage, um den Alltag der ehemaligen Bergleute kennenzulernen. 

Jeweils am letzten Sonntag des Monats werden deutschsprachige Führungen durch das Schaubergwerk angeboten. Die nächsten Termine sind der 30. Juli und der 27. August. Zudem stellt aktuell die Saarbrücker Künstlerin Annette Marx in der Museumsgalerie ihre Werke aus und zeigt in ihren Fotografien und Aquarellen beeindruckende Szenen von ehemaligen Industriestandorten. Die neue Ausstellung „Gas in der Kohle“ lädt Jung und Alt dazu ein, sich spielerisch mit ForscherInnen auf eine spannende Entdeckungsreise zu ungenutzten Kohlegasquellen zu begeben und mehr über die Geschichte der Kohle zu erfahren. 

Bergbaugeschichte hautnah erleben im Museum „Les Mineurs Wendel“ 
Das Bergbaumuseum Les Mineurs Wendel lässt BesucherInnen in die Zeit des lothringischen Kohlebergbaus eintauchen und stellt dabei das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften der damaligen Zeit in den Mittelpunkt. Im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Grube Wendel zeichnet es den Weg des Bergmanns vor seinem Abstieg untertage über die Waschkauen, die Duschräume und die Lampenstube nach. Der Museumsbesuch ist ohne Führung möglich, alle Texte, Audio- und Videodokumente sind dreisprachig auf Französisch, Deutsch und Englisch. Deutschsprachige Führungen durch das Schaubergwerk „La Mine Wendel“ am 30.07. und 27.08.  Das Schaubergwerk La Mine Wendel lässt die BesucherInnen den Arbeitstag eines Bergmanns untertage verfolgen, in 1.200 m Tiefe. Jeweils am letzten Sonntag im Monat bietet der Parc Explor Wendel eine deutschsprachige Führung durch das Schaubergwerk an. Die nächsten Führungen finden am 30. Juli und am 27. August jeweils um 15 Uhr statt. 

Eine Reservierung ist telefonisch unter +33-3-87-87-08-54 oder per Mail an contact@musee- les-mineurs.fr möglich. 

Werke der Saarbrücker Künstlerin Annette Marx
Die Museumsgalerie „L'art dans le musée“ stellt aktuell Werke der Künstlerin Annette Marx aus. Die Saarbrückerin wurde in den letzten 40 Jahren von verschiedenen französischen und deutschen KünstlerInnen ausgebildet und zeigt nun im Parc Explor Wendel Fotografien von ehemaligen Industriestandorten, die sie auf einer Leinwand in ihre Malerei mit Acrylfarbe integriert. Dabei beschreibt Marx ihre Technik als eine Art fotografische Ergänzung, bei der sie durch ein Spiel mit Farben und Linien völlig neue Räume entstehen lässt. Eine Hommage an die Schönheit der Vergänglichkeit. Annette Marx lebt in Saarbrücken. Nach einem klassischen Studium entschied sie sich für eine künstlerische Ausbildung an der Sommerakademie in Wadgassen und der Europäischen Kunstakademie in Trier. Ihre Ausbildung setzte sie bei französischen (Alain Simon und Jean- Louis Guermann, Nancy) und deutschen KünstlerInnen (Leslie Huppert und Francis Berrar, Saarbrücken und Jochen Stenschke, Berlin) fort und spezialisierte sich auf abstrakte Malerei. Seit vielen Jahren stellt Marx in verschiedenen europäischen Ländern aus. Jährlich präsentiert die Künstlerin ihre neuesten Werke auch im Parc Explor Wendel. Ihre aktuelle Ausstellung ist bis 30. Dezember 2023 zu sehen und im Eintrittspreis zum Museum inbegriffen. 

Spannende Ausstellung zur Entdeckung von Gas in der Kohle
Seit Ende Juni können BesucherInnen des Parc Explor Wendel die beeindruckende Ausstellung „Du Gaz dans le Charbon“ (dt. Gas in der Kohle) bestaunen. In Zusammenarbeit mit der Université de Lorraine und dem Laboratoire GeoRessources geht diese Fragen nach, die sich ForscherInnen vor Jahrzehnten infolge der Entdeckung einer potenziellen Reserve von Methan durch Kohlevergasungen in Lothringen gestellt haben. Die Ausstellung ist zweisprachig deutsch-französisch konzipiert, leicht zugänglich und aufgrund verschiedener spielerischer Aktivitäten für die ganze Familie geeignet. 

Entdeckungsreise zur Geschichte der Kohle
Vor 300 Millionen Jahren war Lothringen von Flüssen und Seen bedeckt, welche von riesigen Bäumen gesäumt waren. Einmal unter der Erde vergraben, entstanden durch die Bäume Kohleschichten, welche wiederum noch unerschlossene Mengen an Methangas enthielten. Die auf wissenschaftlichen Untersuchungen basierende Ausstellung „Gas in der Kohle“ lädt Jung und Alt ein, die ForscherInnen bei ihrer Suche nach Antworten auf viele Fragen angesichts der Entdeckung eines potenziellen Kohlegasvorkommens in Lothringen zu begleiten: Wo befindet sich das Gas? Wie hat es sich gebildet? Welche Menge kann abgebaut werden? Welche Auswirkungen hat das Gas auf die Umwelt? Und könnte das neu entdeckte Gas auch heute noch den Weg zu einer Energiewende einleiten? 

Die Ausstellung kann bis 4. März 2024 im Parc Explor Wendel besucht werden. 

Das Museumscafé Kaffeeklatsch
Auch auf der Terrasse des Museumscafé „Kaffeeklatsch“ ist der Sommer eingezogen: Sand, Palmen und Liegestühle laden zum sommerlichen Verweilen ein. Zusätzlich schmücken Plakate von Bergarbeiterkindern, die in den 1950er Jahren in einem Ferienlager bei Cannes La Bocca waren, die Wände und bilden so einen ganz neuen Aspekt der Bergarbeitergeschichte ab. Der perfekte Ort, um nach dem Besuch im Museum lothringische Tartes und Kuchen, Eiscreme und kleine Gerichte sowie kalte und heiße Getränke zu genießen. Einige Gesellschaftsspiele können kostenlos ausgeliehen werden. 

Praktische Informationen 

Adresse
Parc Explor Wendel
F-57540 Petite-Rosselle
Tel. +33 (0)3 87 87 08 54 / contact@musee-les-mineurs.fr / www.parc-explor.com 

Allgemeine Öffnungszeiten des Parc Explor Wendel
Das Bergbaumuseum Les Mineurs Wendel ist ganzjährig von Dienstag bis Sonntag von 10 – 18 Uhr geöffnet (letzter Einlass 17 Uhr).
Am letzten Sonntag im Monat findet um 15 Uhr eine deutschsprachige Führung durch das Schaubergwerk La Mine Wendel statt. Nächste Termine: 30. Juli, 27. August, 24. September.  © Parc Explor Wendel 

Schenk, Silvia
24. Jul 2023