Image
Image
Display Image
array(3) { [0]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#52 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(2642) } ["title"]=> string(93) "Chihuahuas sind tolle Familienhunde, die nicht zu unterschätzen sind © salofoto auf pixabay" ["copyright"]=> string(20) "salofoto auf pixabay" } [1]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#54 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(2643) } ["title"]=> string(141) "Die Hunde stammen ursprünglich aus Mexico und gelten aufgrund ihrer geringen Größe als kleinste Hunderasse der Welt © Herbert auf Pixabay" ["copyright"]=> string(19) "Herbert auf Pixabay" } [2]=> array(3) { ["image"]=> object(Cms\Media)#56 (2) { ["cache":protected]=> array(0) { } ["id":protected]=> int(2644) } ["title"]=> string(92) "Chihuahuas gibt es mit langen oder wie hier mit kurzen Haaren © Hung Trang Hoai auf Pixabay" ["copyright"]=> string(27) "Hung Trang Hoai auf Pixabay" } }

Die Kinderseite

Der Chihuahua, die kleinste Hunderasse der Welt

Im Januar starten wir unsere Kinderseite mit einem Porträt über den Chihuahua. Diese kleinen Hunde sind sehr beliebt und außerdem als Familienhunde gut geeignet. Man sollte diese mutigen kleinen Hunde aber nicht unterschätzen und wie jeder Hund benötigen sie eine gute Erziehung.

Die Hunderasse Chihuahua zählt zu den Top 10 der Hunderassen in Deutschland 2022. Die Hunde stammen ursprünglich aus Mexico und gelten aufgrund ihrer geringen Größe (15-23 cm Widerristhöhe) und 2-3 Kilogramm Gewicht als kleinste Hunderasse der Welt. Chihuahuas gibt es in unterschiedlichen Fellfarben, mit kurzen oder langen Haaren. Wie viele kleine Hunde haben sie eine hohe Lebenserwartung von 14-18 Jahren. Oft sieht man, dass Menschen diese kleinen Hunde auf dem Arm oder in einer Tasche tragen. Eigentlich brauchen die Tiere aber genauso viel Auslauf wie andere Hunderassen auch. Klar, kann man ihn zum Schutz auch mal hochnehmen oder ältere Hunde, die nicht mehr so gut laufen können in einen Wagen setzen. Doch wenn man einen gesunden Hund hat, spricht nichts dagegen mit ihm spazieren zu gehen. Der Chihuahua ist kein Schoßhund, er braucht viel Bewegung und genießt auch die geistige Forderung. Man kann ihm ebenso Gehorsam beibringen wie jedem anderen Hund auch und er genießt es zu lernen. Kein Hund der Welt möchte den ganzen Tag herumgetragen werden, sondern lieber rennen, spielen und spazierengehen. Natürlich darf man den Hund auch nicht überfordern, keiner würde nun einen Marsch über Stunden hinweg mit dem Chihuahua empfehlen, obwohl sie sehr lauffreudig sind. Aber zum Beispiel ist ein Training im Agilitiy, das speziell auf kleine Hunderassen ausgerichtet ist, ein tolles Angebot für die geistige und körperliche Auslastung von dir und deinem Hund. Neben dem Rausgehen und Spielen ist es auch wichtig, den Hund regelmäßig zu bürsten. Wobei das bei langhaarigen Hunden immer noch viel wichtiger ist als bei solchen mit kurzen Haaren. Es gibt auch eine große Auswahl an Hundekleidung, die besonders für Hunde mit wenig Fell sinnvoll sein kann. Ein Chihuahua zum Beispiel hat wenig bis gar keine Unterwolle, das heißt sein Fell ist nicht besonders dicht und er friert leicht. Also braucht er bei kaltem und nassem Wetter schützende und wärmende Kleidung, wenn er länger draußen unterwegs ist. Hier gibt es zweckmäßige und praktische Mäntel im Fachhandel. Bitte verkleidet eure Hunde nicht mit Kostümen, denn das ist nun wirklich nicht artgerecht. Denkt bitte immer daran, dass Hunde und andere Tiere, mögen sie auch noch so friedfertig und klein sein, kein Spielzeug sind, sondern Lebewesen. Chihuahuas sind sehr eigenwillige und mutige Gesellen, die sich auch gerne einmal selbst überschätzen. Wenn ihr in Gefahr seid, dann würde er nicht zögern euch mit Löwenmut zu verteidigen. Ganz wichtig ist es also, euren Chihuahua gut zu erziehen, denn er braucht wie alle Hunde Regeln. Besucht mit ihm eine Hundeschule, dort könnt ihr zusammen lernen und werdet bald zu einem tollen Team heranwachsen. Hundeschulen sind auch sehr gut für die Sozialisierung eures Hundes, dort lernt er mit anderen Hunden umzugehen und sich an eure Regeln zu halten. So könnt ihr ganz entspannt miteinander umgehen und eine wundervolle Zeit miteinander haben. Wichtig ist auch darauf zu achten, dass euer Hund nicht zu dick wird, denn zu viel Gewicht ist nicht gut für die Knochen. Falls ihr euch also einen kleinen, aufgeweckten Hund in der Familie anschaffen wollt, dann seid ihr sicher beim Chihuahua nicht schlecht beraten. ot

Schenk, Silvia
15. Dez 2022