Image
Image
Display Image

500 Euro als „Lohn-Magnet“ für den Bau

Auf dem Bau geht es um vollere Lohntüten: Bauarbeiter im Landkreis Neunkirchen sollen mehr verdienen. Das will die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) jetzt bei Tarifverhandlungen durchsetzen. „Es geht um einen Fixbetrag für alle: um 500 Euro pro Monat mehr im Portemonnaie. Egal, ob für den Bauhelfer oder für den Polier – für den Kranführer, Straßenbauer oder für die Büroangestellte im Bauunternehmen“, sagt Ute Langenbahn. 

Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Saar-Trier spricht von einem „Lohn-Plus, das bei allen ankommt“. Insgesamt gibt es nach Angaben der Gewerkschaft im Landkreis Neunkirchen rund 1.990 Bau-Beschäftigte. Die IG BAU Saar-Trier beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Die bundesweiten Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe starten noch im Februar (Hinweis f.d. Red.: Donnerstag, 22. Februar).  „Wichtig ist, dass alle Lohntüten demnächst um den gleichen Euro-Betrag dicker werden. Das bringt gerade denen einen ordentlich
Schenk, Silvia
15. Feb 2024

Parkbuchten vor Frauen- und Kinderklinik werden erneuert

Vom 4. März bis voraussichtlich 29. April werden die Parkbuchten vor der Frauen- und Kinderklinik (Geb. 9) auf dem UKS-Gelände erneuert. Dadurch kommt es u.a. zu Einschränkungen des Parkplatzangebotes sowie zu eingeschränkten Durchfahrtsmöglichkeiten im Bereich der Klinik.

Das Bauvorhaben ist in vier etwa gleich große Bauabschnitte unterteilt, die nacheinander abgearbeitet werden. So wird im genannten Zeitraum von Anfang März bis Ende April stets nur etwa ein Viertel der Stellplätze nicht zur Verfügung stehen, da die fertig gestellten oder noch bevorstehenden Bauabschnitte zugänglich gemacht werden.  © Stadt HOM
Schenk, Silvia
14. Feb 2024
Image

Neujahrsempfang der SPD Einöd-Ingweiler-Schwarzenacker

Die Einöder Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten luden zum traditionellen Neujahrsempfang ein und stellten den Gästen die Kandierenden für die Kommunalwahl vor. Neben Mitgliedern, Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Vereine und Institutionen waren Stadtrats-Kandidierende aus anderen Stadtteilen ins Bürgerhaus nach Einöd gekommen.

Pascal Conigliaro gab in seiner Rede in seiner Funktion als Mitglied des Landtages des Saarlandes einen kurzen Überblick zu aktuellen landespolitischen Themen. Als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Homburg präsentierte Conigliaro zudem seine Ziele mit Blick auf die Stadtteile Einöd, Ingweiler und Schwarzenacker. Themen wie Identität und Infrastruktur in den Stadtteilen sowie Tourismus in der Biosphäre mit der notwendigen Sanierung der seit 5 Jahren gesperrten Guldenschlucht wurden vorgestellt. Zu letzterem Punkt erklärte Conigliaro, dass er Ende letztes Jahres Mittel in Höhe von 10.000 Euro
Schenk, Silvia
14. Feb 2024

Sperrung in der Uhlandstraße verlängert

Seit Ende Mai des vergangenen Jahres ist die Uhlandstraße in Höhe der Hausnummer 2 im Bereich der Kurve, in der auch die Kreissparkasse liegt, wegen eines Gebäudeneubaus voll gesperrt. Diese Sperrung sollte ursprünglich Mitte Februar auslaufen, wurde jetzt aber nochmals um einen Monat bis zum 14. März verlängert.

Derzeit werden noch einige Restarbeiten erledigt, die wegen schlechten Wetters nicht durchgeführt werden konnten. Laut Auskunft des Bauherren wird die Sperrung Mitte März in jedem Fall soweit aufgehoben werden können, dass die Uhlandstraße in diesem Bereich zumindest halbseitig befahrbar sein wird. © Stadt HOM
Schenk, Silvia
14. Feb 2024
Image

Farbenfrohe WZB-Inklusionssitzung

Das Centrum für Freizeit und Kommunikation (CFK) in Spiesen wurde am 13. Februar 2024 zur Bühne einer beeindruckenden Darstellung von Inklusion und Diversität, angeführt vom Werkstattzentrum für Behinderte (WZB) und tatkräftig unterstützt durch den Karnevalsverein KV Eulenspiegel aus Furpach. Diese Veranstaltung markierte ein weiteres Jahr in der über 48-jährigen Geschichte der Zusammenarbeit zwischen dem KV Eulenspiegel und der WZB, ein lebendiges Zeugnis ihres gemeinsamen Einsatzes für eine inklusive Gesellschaft.

Die WZB-Inklusionssitzung, die unter dem Motto „Wunderbar, Zauberhaft, Bunt“ stand, bot eine Vielzahl an Aktivitäten und Darbietungen, die die vielfältigen Facetten der Inklusion hervorhoben. Der 1. Vorsitzende des KV Eulenspiegel, Sven Flätchen, der an diesem Morgen die Rolle des Moderators übernahm, betonte in seiner Begrüßungsansprache die Bedeutung der Inklusion im Karneval, ein Fest, das allen Freude und Vielfalt bringen soll. Die Veranstaltung begann um 8:45
Schenk, Silvia
14. Feb 2024

Herber Verlust für die Mannschaft

Die SV Elversberg muss für den Rest dieser Zweitliga-Saison auf Frederik Jäkel verzichten. Der 22-Jährige wurde im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf zur Halbzeit mit Beschwerden im Kniebereich ausgewechselt – die medizinischen Untersuchungen haben nun ergeben, dass sich der Innenverteidiger einen Kreuzbandriss zugezogen hat. 

Als Leihspieler von RB Leipzig hat Jäkel für die SVE zuletzt abgesehen von seiner kurzzeitigen Sperre jedes Spiel von Beginn an bestritten. „Die Diagnose ist eine harte Nachricht für Freddy. Wir werden ihn bestmöglich unterstützen“, sagt SVE-Sportvorstand Ole Book. „Sein Ausfall ist ein herber Verlust für die Mannschaft. Gleichzeitig habe ich großes Vertrauen, dass wir diesen im Kollektiv auffangen werden.“ © SVE
Schenk, Silvia
14. Feb 2024

Picobello-Aktion

Interessierte können sich noch bis Montag, 19. Februar, für die diesjährige Picobello-Aktion anmelden. Die eigentliche Aktion findet am Freitag, 15. März, und Samstag, 16. März, statt. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Picobello-Homepage unter www.saarland-picobello.de/anmeldung.

Bisher liegen bereits über 1.500 Anmeldungen vor. Angemeldet sind Schulen, Kindergärten, Vereine, diverse Gruppen und natürlich auch Einzelpersonen, die sich bestehenden Gruppen anschließen können. Freitags sind vorrangig die Schulen und Kindergärten unterwegs, wobei die Vereine und sonstigen Gruppen samstags um 9 Uhr starten. Dazu werden im Stadtgebiet diverse Treffpunkte angeboten, die von Einsatzleitern betreut werden. Diese teilen die Gruppen auf unterschiedliche Gebiete auf und organisieren den wohlverdienten Imbiss für die fleißigen Helfer.   Picobello-Treffpunkte am 16. März um 9 Uhr:   1.    Reinigungsbereich Oberstadt 1.1.  Treffpunkt Einmündung Zweibrücker Straße / Kirkeler Straß
Schenk, Silvia
13. Feb 2024

Förderung einer zukunftssicheren Ausrichtung der Krankenhauslandschaft

Die saarländische Landesregierung stellt 140 Millionen Euro für Investitionen an den Saarbrücker Krankenhäusern zur Verfügung. Auf der Grundlage eines Kabinettsbeschlusses hat Gesundheitsminister Magnus Jung dem Gesundheitscampus Winterberg und dem Rastpfuhl-Krankenhaus jeweils eine Festbetragsförderung von 70 Millionen Euro aus Landesmitteln in Aussicht gestellt. 

Das CaritasKlinikum Saarbrücken wird im Zusammenhang mit der Schließung des Krankenhauses in Dudweiler weitere 23 Millionen Euro aus Strukturfondsmitteln erhalten. Die Träger haben damit eine klare Planungsgrundlage und können den Umfang der Investitionsmaßnahmen an die maximal mögliche Landesförderung anpassen. Land und Träger werden noch im Februar konkrete Gespräche dazu aufnehmen. Dabei wird es auch darum gehen, in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe Konkurrenzen im Angebot abzubauen und Kooperationen zu verstärken. Die Investitionen wurden von der Landesregierung zugesagt, obwohl die Krankenhausreform auf Bundesebe
Schenk, Silvia
13. Feb 2024

Vortrag von Dr. Bonkhoff über die Friedhöfe in Homburg

Der Historische Verein Homburg und Umgebung veranstaltet in Kooperation mit der Volkshochschule Homburg sowie dem Stadtarchiv Homburg eine Vortragsveranstaltung unter dem Titel „Friedhöfe in Homburg gestern und heute“ am Donnerstag, 22. Februar, um 18.30 Uhr im Siebenpfeifferhaus in der Kirchenstraße in Homburg. Referent ist Dr. Bernhard Bonkhoff, Pfarrer i.R., aus Homburg.  

Innerhalb der Stadt Homburg und ihrer Stadtteile gibt es nicht weniger als 14 Friedhöfe. Dies mag auch daran liegen, dass die Bevölkerung die Verstorbenen dort zur letzten Ruhe bestatten möchte, wo sich auch Gräber früherer Generationen befinden. Bis ins 19. Jahrhundert gab es nur dort einen Kirchhof, wo auch eine Kirche stand oder gestanden hatte, in Homburg also um die katholische St. Michaelskirche und die evangelische Stadtkirche, um die Kirchenruine in Beeden und die Kirche in Kirrberg. Ab 1832 wurde der erste städtische Friedhof in der Friedhofstraße belegt, getrennt rechts die Katholiken und links,
Schenk, Silvia
13. Feb 2024

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Krankheitsbedingt ändern sich die Öffnungszeiten der Zweigstellen der Stadtbibliothek in den Stadtteilen. Die Zweigstelle Wiebelskirchen bleibt an den beiden Freitagen, 16. und 23. Februar, geschlossen. Die Zweigstelle Furpach bleibt an den beiden Donnerstagen, 15. und 22. Februar, geschlossen. Die Ausleihfrist zurückzugebender Medien wird automatisch verlängert. © Stadt NK
Schenk, Silvia
13. Feb 2024