Image
Image
Display Image

Image

Sockel des Stumm-Denkmals restauriert

Der Sockel des Stumm-Denkmals auf dem Neunkircher Stummplatz ist Ende 2023 restauriert worden. 

Das Bronzestandbild zeigt Carl Ferdinand Freiherr von Stumm-Halberg. Es wurde nach einem Entwurf des bekannten Bildhauers Fritz Schaper geschaffen und 1902 errichtet. Die Restaurierung des Sockels, der altersbedingte Schäden aufgewiesen hatte, hat Stumm-Nachfahre Philipp von Stumm durch eine private Spende in Höhe von 4.100 Euro ermöglicht. Ausgeführt hat die Arbeiten der ortsansässige Restaurator Markus Glöckner aus Hangard.  Im Rahmen der Restaurierung wurden die Schäden an den Granitstufen und am Sockel des Denkmals gründlich gereinigt. Vorhandene Risse, Ausbrüche und Fehlstellen wurden geschlossen und retuschiert. Sämtliche lose Fugen an der Treppenanlage wurden ausgeräumt und wieder mit mineralischem Fugenmörtel gefüllt. Zudem hat der Restaurator die nur noch schlecht lesbare Inschrift des Denkmals sorgfältig mit dunkler Farbe neu ausgeschrieben. © Stadt NK
Schenk, Silvia
21. Feb 2024
Image

Industriekultur, Jazz, Oper und Visual Art

Im Laufe seiner Geschichte hat sich im Saarland eine spannende Mischung aus sympathischer Lebensart, vielfältiger Kultur und regionaler Kulinarik entwickelt. In diesem Jahr warten etliche Festivals auf den Straßen und Plätzen, Konzerte und Ausstellungen an ungewöhnlichen Orten, aber auch eindrucksvolle Zeitreisen in die keltisch-römische Vergangenheit, ins Barock oder zum französischen Sonnenkönig. Die Tourismus Zentrale Saarland hat eine Broschüre zum Grenzenlosen Kulturgenuss 2024 im Saarland herausgegeben, die kostenlos unter info@tz-s.de angefordert werden kann. Alle Informationen auch im Internet unter www.kulturgenuss.saarland

Die vier kulturellen Leuchttürme des Jahres sollte man sich für einen Kurzurlaub unbedingt vormerken: 30 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte DER DEUTSCHE FILM 1895 bis Heute / bis zum 18.08.2023 Die historische Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist kongenialer Ort für eine Gesamtschau des deutschen Films von 1895 bis heute.
Schenk, Silvia
21. Feb 2024

Der Schlossberg - eine wechselhafte Geschichte

Der Frühling steht vor der Tür. Die Natur blüht wieder auf. Man sollte sich wieder mehr bewegen und an die frische Luft gehen. Dazu hat das Kulturamt der Stadt einen Vorschlag. Am Sonntag, 3. März, starten wieder die monatlichen Führungen über den Schlossberg und durch die Ruinen der Hohenburg. Am 3. März starten diese Führungen um 14 Uhr mit Gästeführer Gerhard Schmidt in die Saison 2024. 

Sich gesund bewegen und dabei noch etwas über die Geschichte von Homburg erfahren, das ist der Anspruch von den Homburger Gästeführern Gerhard Schmidt und Thomas Klein, die sich bei den Führungen immer am 1. Sonntage im Monat abwechseln. Dabei erläutern sie die bewegte Geschichte der Burg oder des bastionierten Schlosses oder auch der großen Festungsanlage, denn alles davon hat einmal auf dem Schlossberg existiert. Allerdings sind davon nur noch Ruinen zu sehen. Die Gästeführer helfen aber gern dabei, die Puzzleteile zusammen zu setzen und so die Geschichte und das Ausmaß der Anlage zu vers
Schenk, Silvia
21. Feb 2024

Seniorenbeauftragter bietet Sprechstunde an

Der Seniorenbeauftragte der Stadt Homburg, Alexander Ziegler, bietet am Freitag, 1. März, wieder eine Sprechstunde an. 

Von 10 bis 11 Uhr können Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen im Rathaus, Zimmer 120, mit Alexander Ziegler besprechen. In dieser Zeit ist der Seniorenbeauftragte auch unter der Telefonnummer 06841/101-120 erreichbar. Eine vorherige Terminvereinbarung ist notwendig und kann unter Tel.: 06841/101-117 bei Karin Schwemm vorgenommen werden. © Stadt HOM
Schenk, Silvia
21. Feb 2024
Image

Hüttenruß, Historie und herzhafte Snacks

Es war eine Veranstaltung für alle Sinne, die Lesung des neuen Buches „Töchter des Aufbruchs“, aus dem die saarländische Autorin Maria W. Peter vor ausverkauften Reihen in der bekannten Neunkircher Buchhandlung las. 

Um regionale Geschichte und Industriekultur ging es dann auch, sowohl in dem Roman, den die Literaturpreisträgerin unter dem Pseudonym Marie Pierre schrieb, als auch bei dem perfekt aufeinander abgestimmten Rahmenprogramm, das den Gästen einen Genuss für Augen, Ohren und Gaumen versprochen hatte. Untermalt von einer Bildershow mit alten Fotografien von Schauplätzen und Hüttenwerken las Pierre ausgewählte Szenen aus ihrem Buch, welches das Leben in der Grenzregion um die Jahrhundertwende wieder auferstehen ließen und die Lust auf mehr machten. Für die musikalische Begleitung sorgte die Neunkircher Sängerin Paulina Gräß, die - in historischer Gewandung - mit ihrer vollen Stimme das Publikum verzauberte und in vergangene Zeiten versetzte. Ein besonderes Highlight war
Schenk, Silvia
21. Feb 2024
Image

Mit „1,2 oder 3“ zu den richtigen Antworten

Auch in der Siebenpfeiffer-Schule, die Förderschule Lernen in Homburg, hat Landrat Dr. Theophil Gallo die Reihe „Landrat macht Schule“ fortgesetzt. 

Herzlich begrüßt wurde er dort von Schulleiterin Ulrike Steitz-Pordzik sowie Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 7 mit ihren Lehrkräften, die sich in zwei Gruppen mit dem Landrat bekannt machten. Mit ihren geradeheraus gestellten Fragen wie beispielsweise „Was mögen Sie an Ihrem Job am meisten?“, „Bekommen Sie mit, wenn Unfälle passieren?“ oder „Wie kommt das Geld in die Schule?“ zeigten auch die Jüngeren großes Interesse an dem Mann, der als Schulträger für die Errichtung, Unterhaltung und Verwaltung der Schule verantwortlich zeichnet. Dass sie sich genau mit dieser Verantwortung bereits auseinandergesetzt hatten, demonstrierten sie mithilfe einer kleinen Filmvorführung, mit der sie sich beim Landrat für diverse Anschaffungen und bauliche Maßnahmen rund um ihre Schule bedankten. Mit dem Video gelang es ihnen dann natürlic
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Am 2. März wird zentrale Grünschnittsammelstelle geöffnet

Die Kreisstadt Homburg startet in diesem Jahr bereits Anfang März mit der Öffnung der zentralen Grünschnittsammelstelle in die neue Gartensaison, diesmal allerdings mit einer wichtigen Neuerung: Im gesamten Monat März kann der Grünschnitt nur jeweils an den Samstagen an der Sammelstelle in der Neuen Industriestraße abgegeben werden. Dafür werden die dortigen Öffnungszeiten allerdings deutlich verlängert, so dass diese Sammelstelle im März samstags von 9 bis 17 Uhr angefahren werden kann. An den übrigen Wochentagen im März hat die Annahmestelle geschlossen.  

Ab April gelten dann wieder die üblichen Öffnungszeiten. Diese sind: Montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr. Sollte sich die längere samstägliche Öffnungszeit aus dem März bewähren, wird über eine weitere flexible Anpassung nachgedacht. Ab Anfang April kann der Grünschnitt dann auch wieder an den Sammelstellen in den Vororten abgegeben werden. Die Containerannahmestellen in K
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Einladung der SPD Homburg zum Fachlichen Dialog

Die SPD Homburg lädt ein zum Fachlichen Dialog „Wirtschaftsstandort Homburg – Zukunft mit Wasserstoff“ für Donnerstag, 29.02.2024 ab 19 Uhr ins Hotel Stadt Homburg ein, Adresse: Ringstraße 80 in 664244 Homburg.

Begonnen wird mit einem Impulsvortrag von Bettina Hübschen, der Leiterin der Saarländischen Wasserstoff-Agentur. In der anschließenden Podiumsdiskussion wird das Thema Wasserstoff im Saarland mit Blick auf den Wirtschaftsstandort Homburg und die vor kurzem vermeldeten positiven Nachrichten zu den umfangreichen Investitionen im Saarland über 220 Mio. Euro ausführlich diskutiert. Wesentlich dabei ist der Aspekt, dass der Grüne Wasserstoff nicht über das Netz der Nord-Süd-Trasse „Nordsee – Ruhrgebiet – Ludwigshafen“ ins Saarland kommen wird, sondern über eine eigene Infrastruktur aus der Großregion Saar-Lor-Lux bezogen werden soll. Neben dem saarländischen Wasserstoffnetz werden an dem Abend die Themen Elektrolyseure, Wasserstofftankstelle und Wasserstoffringleitung in Hom
Schenk, Silvia
20. Feb 2024

Start am 26. Februar

Die Kreisstadt Neunkirchen beginnt voraussichtlich am Montag, 26. Februar, mit den Arbeiten zur Erneuerung des Kanals in der Pflugstraße in Wiebelskirchen. Der Beginn der Arbeiten hängt von der Witterung ab. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober 2024 und kosten rund 492.000 Euro.

Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten. Der erste Bauabschnitt erfolgt zwischen Nansenstraße (Pflugstraße 39) und der Brücke Richtung Freibad. Die Tiefbauarbeiten werden in Vollsperrung voraussichtlich bis Ende Juli durchgeführt. Im Anschluss wird der zweite Bauabschnitt im Bereich der Blies fertiggestellt. Soweit die Arbeiten dies zulassen, können die Anwohnerinnen und Anwohner mit ihren Fahrzeugen ihre Anwesen, Stellplätze und Garagen erreichen. Eine Zufahrt für Rettungsfahrzeuge ist auch während der Bauzeit durchgehend gewährleistet.Für die Dauer der Bauzeit übernimmt die ausführende Firma die Logistik zur ordnungsgemäßen Abfuhr der Müllgefäße. Hierzu ist es erforderlich, dass die Mü
Schenk, Silvia
20. Feb 2024